2AHK / Prof. Tamara Huber , Prof. Gerti Hubmann

Ödön von Horvath: 1901 geboren, von den Nazis verfemt und 1938 während eines Gewitters in Paris von einem herabstürzenden Ast erschlagen. Ein Klassiker der Weltliteratur!
Jugend ohne Gott (1937): ein zeit-, sozial- und gesellschaftskritischer Roman, eine Liebesgeschichte, ein Kriminalstück. Die Jugend ist eine ohne Gott, ohne Moral, ohne Wahrheit, „die Erde dreht sich in das Zeichen der Fische hinein. Da wird die Seele des Menschen unbeweglich, wie das Antlitz eines Fisches.“ (Ödön von Horvath: Jugend ohne Gott, S.25)

JoG_1.jpg

JoG_2.jpg

JoG_3.jpg


Quelle: www.schauspielhaus-salzburg.at

Hauptsponsor Fußballausbildung:

Premiumpartner:

Premiumpartner 3

sap

Guetesiegel

 

 

Hauptsponsor Fußballausbildung:

Premiumpartner:

Premiumpartner 3