Am 13. Februar 2019 besuchte die 5C HAK – Braunau mit der 3. HAS die Justizanstalt Ried im Innkreis. Wir bekamen spannende Einblicke in das Leben der Häftlinge. Ihre Vergehen: hauptsächlich Eigentums-, Drogen-, Körperverletzungs- und Sexualdelikte. Der Chef der Justizanstalt ist Oberst Josef Zeilberger. Der 50-jährige Schärdinger ist seit 30 Jahren im Justizdienst, seit zwölf Jahren Leiter der Justizanstalt in Ried. Er hat 50 Mitarbeiter, vom Lehrling als Verwaltungsassistent bis zum medizinischen und psychologischen Personal.
Die Häftlinge sind verpflichtet zu arbeiten, in der Tischlerei, Schlosserei, Kantine oder in der Elektroabteilung. Viele haben auch die Möglichkeit, außerhalb des Gefängnisses zu arbeiten, beispielsweise in einer Bäckerei.
Ein Bett, ein Kasten, ein Tisch, ein Sessel, eine Waschmuschel, eine Toilette, all das gehört zu ihrer „Zimmereinrichtung.“ Außerdem haben sie die Möglichkeit in Freizeiträumen Dart zu spielen, Fernseher zu schauen, zu kochen, Sport zu machen oder sich mit Mithäftlingen zu unterhalten.
Von mini Handys bis zu Drogen und Pinzetten oder Feilen, alles wird von den Gefangenen versucht mit ins Gefängnis zu schmuggeln. Uns wurde eine Vitrine mit den außergewöhnlichsten verbotenen Gegenständen gezeigt.
Alle unsere Fragen wurden sehr ausführlich beantwortet und somit möchten wir uns noch einmal bedanken. Ein weiteres Dankeschön geht an Herrn Prof. Mag. Dr. Reinhard Birkenmeyer.

IMG_5666_HP.jpgIMG_5661_HP.jpg

Hauptsponsor Fußballausbildung:

Premiumpartner:

Premiumpartner 3

sap

Guetesiegel

 

 

Hauptsponsor Fußballausbildung:

Premiumpartner:

Premiumpartner 3